Die Tunneldatenbank.

Stillgelegte Eisenbahntunnel ehemals deutscher Bahnen

Südportal des Tunnel bei Soucht

Nachträge:
- der Tunnel Lommersweiler I (westl.) ist nun mit Radweg versehen; Failly ist am Südportal sehr sumpfig.
- der 22m lange Straßentunnel am Col de la Schlucht nahm zwischen 1907 und 1914 die elektrifizierte Münsterschluchtbahn auf
- laut IGN25 scheint der Tunnel Feriendal eine Art zweiteilige Grünbrücke zu sein !??


Bauruine bei Enchenberg / Lemberg

Die Bahnlinie Zweibrücken - Münzthal (- Wingen) ist bekanntlich unvollendet geblieben infolge ersten Weltkriegs und folgenden Verlustes Lothringens. Der Abschnitt bis Brenschelbach (bzw. Hornbach) war fertiggestellt und bis in die 1960er betrieben worden, während im Zwischenabschnitt nur begonnene Arbeiten (Bahndämme, Empfangsgebäude) bis heute von dieser Schwalbtalbahn zeugen.   Aufwändig die Verknüpfung mit der bestehenden Stichstrecke Wingen - Münzthal; der (auch die rund 70m höhergelegene Bahnstrecke Haguenau - Sarreguemines unterquerende) 1005m lange Tunnel ist begonnen worden.
Der Autor vermutet aufgrund der Topographie die Portale an den Orten
7°21,55' O  49°0,43' N  (Nordportal)  bzw.  7°20,85' O  49°0,13' N  (Südportal)  [WGS84]
wobei sicher nichts mehr zu sehen sein dürfte (WV).

Siehe auch Saarland bzw. Elsaß-Nord;  Quelle Wikipedia

 

 

 

 

 

Zur Tunnel-Datenbank

 

Jede (Mit-) Haftung für Fehler oder Inhalte externer Seiten ist ausgeschlossen.
Hinweise, Kritiken, Bildangebote und -anfragen willkommen per email