Eisenbahntunnel in Schleswig-Holstein und Hamburg

3  betrieben im Personenverkehr
Im Großraum der Hansestadt Hamburg werden der City-S-Bahn-, der Harburger S-Bahn-Tunnel und der Ulzburger Stadttunnel betrieben.  Im Bau ist der Flughafen-Tunnel.

1  stillgelegt
Der mehrfach verlängerte Schellfischtunnel der Hafenbahn Hamburg-Altona wird vermutlich verfüllt werden.

 

Eisenbahntunnel in Berlin

Der Berliner Nord-Süd-S-Bahn-Tunnel hat den Tiergartentunnel (Fernverkehr) zur Seite gestellt bekommen.

 

Eisenbahntunnel in Brandenburg

Als Ersatz der denkmalgeschützten Kanalüberführung bei Eberswalde (abgetragen !!!!) ist ein etwa 100m langer Tunnel im Zuge einer Linienverbesserung unter der Kanalneutrasse in Betrieb gegangen.


Eisenbahntunnel in Niedersachsen

24  betrieben im Personenverkehr
Löwenanteil hier hat natürlich die Schnellfahrstrecke Hannover-Kassel mit 16 Tunneln; auch die Kanalunterführung bei Isenbüttel / Calberlah, der S-Bahn-Tunnel Hannover-Flughafen und die Einhausung Bovenden gehören dazu.  Klassiker sind: Ippenser, Naenser, Wahmbecker, Ertinghäuser und Walkenrieder.
5  stillgelegt
Vom Eilsener Tunnel nahe Minden über Klüt in Hameln, Bornberg (Leinebergland), Gallenberg (Harz) zum Volkmarshäuser (Weserbergland) ist fast jede Region "vertreten".

 

Eisenbahntunnel in Sachsen-Anhalt

6  betrieben im Personenverkehr
Neben den beiden "Neubautunneln" Krumme Grube- und Nebelsholz der Rübelandbahn, dem Rammelburger und  Blankenheimer (Kanonenbahn, jeweils Harz bzw. -vorland) verdient besonders der Schmalspurtunnel der Harzbahnen am Thumkuhlenkopf Beachtung.  Auch der S-Bahn-Tunnel von Halle-Neustadt wird hierzu gezählt. 

 

2  stillgelegt
Die Bielstein- und Bismarcktunnel an der Rübelandbahn sind bereits längere Zeit Geschichte.

Zur Tunnelgalerie  Sachsen-Anhalt

 

 

 

 

Jede (Mit-) Haftung für Fehler oder Inhalte externer Seiten ist ausgeschlossen.
Hinweise, Kritiken, Bildangebote und -anfragen willkommen per email